Reisefinder

Wohin möchten Sie reisen?

 

Vom Alpenhauptkamm in die Stadt der Liebe und der Künste

Die autonomen Provinzen Südtirol und Trentino schufen einen touristischen Radfernweg durch eine Bilderbuchlandschaft; das benachbarte Veneto zog nach. Bis Verona wurde der autofreie und ebene Radfernweg verlängert und entlang des Flusses Minico vom Südende des Gardasees bis Mantua, Ebenbürtiges geschaffen.

Reizvoll ist es, vom herb-frischen Tiroler Bergdorf beginnend die mediterrane Lebensweise allmählich wachsen zu sehen. Einheitlich markiert und bis Verona asphaltiert bzw. bis Mantua teils hartgesandet erreicht der Urlauber im Spiel der eigenen Kräfte das attraktive Ziel Verona, dessen Altstadt per Rad vortrefflich erkundet werden kann. Eine Verlängerung, inkl. einem Besuch der pompösen Operninszenierungen in der römischen Arena di Verona, ist geradezu "Pflicht".

UNSER SERVICE

  • Parken: Unbewachter Privatparkplatz nahe dem Hotel in St. Valentin und Schlanders oder in Nauders beim Donau Touristik Infopoint (Seilbahnstation: Skigebiet Nauders)
  • Rücktransfer per Bus: VIP-Busrücktransfer mit Abholung direkt vom Hotel & Transfer zum geparkten Auto jeden Donnerstag bis Sonntag und zusätzlich Montag im Juli & August inkl. Mitnahme Ihrer eigenen Räder um € 32,- ohne/€ 83,- mit Transportversicherung
  • Rücktransfer per Bahn ohne Zugvorgabe: restliche Tage Rücktransfer per Bahn ab Verona bis Mals oder Schlanders. Mitnahme eigener Räder nicht empfehlenswert.
  • Bei Fluganreise nach Verona erfolgt der Transfer/die Bahnfahrt vor Beginn der Radtour - empfehlenswert Zusatznacht in Verona.

RADWEG

Asphaltierter, einheitlich markierter Radweg vom Reschensee/Nauders über Riva bis Belluno-Veronese (70 km vor Verona). Circa 20 km wenig befahrene Nebenstraße vor Cavaion Veronese (1 Anstieg von circa 50 hm). Nahe der Etsch verkehrsfreier Radweg bis Verona-Zentrum (San Zeno - altes Schloss) oder nahe dem Gardasee auf gekennzeichneten Wegen bis Peschiera. Weiter am Mincio-Radweg (= Fluss in den Gardasee) bis Mantua-Zentrum.

START UND ZIEL

START:
Nauders
(1.365 m) am Reschenpass
Schlanders (721 m) in Südtirol. 

ZIEL:
Riva del Garda bzw. Arco - Ferienorte am beziehungsweise 5 km vom See entfernt.
Verona (264.000 Einwohner), die Stadt der schönen Künste; eine der radfreundlichsten Städte Italiens (Radwegenetz im gesamten Zentrum).

SEHENSWERTES

  • Eine große Zahl erstrangiger Bauten sowie eine wunderschöne Landschaft erwarten Sie:
  • zum Beispiel Bozen (Lauben), Trient (Dom, Altstadt), Mori (Abtei), Verona (Altstadt, San Zeno und so weiter), Mantua (Dom).
  • Goethe nannte die Fernsicht von San Giovanni auf Riva del Garda den „schönsten Blick der Alpen“.

TERMINE

Schlanders: von 13. April bis 5. Oktober

Nauders: von 18. Mai bis 5. Oktober

 

Die genauen Saisonzeiten finden Sie bei der jeweiligen Tour.

INDIVIDUELLE RADREISEN VON ORT ZU ORT

>> ETSCHRADWEG: Jubiläumstour (35 Jahre Radtourismus in Europa)

>> ETSCHRADWEG: klassische Variante

>> ETSCHRADWEG: bis zum Gardasee

 

 

INDIVIDUELLE STERNRADREISEN VON EINEM HOTEL

>> STERNRAD TRAMIN: Etsch-Radweg & Kalterer See ab Tramin

>> STERNRAD MERAN: Sternradwoche Meran

>> GALZIGNANO/CHIOGGIA: Die Wasserwege & Inseln Venedigs

>> ETSCHRADWEG: An den Wasserwegen der alten Venetianer >> VENETO: Radtour durch Venetien

>> ETSCHRADWEG: Radtour durch den Veneto >> TOSKANA: Am Meer entlang

 

 

 

 

 

ETSCHRADWEG - ITALIENS VORZEIGE RADFERNWEG

Von der rauen Schönheit der 3.000er-Gipfel zu den lieblichen Gestaden des Gardasees radeln - mit jedem Radkilometer wird Italien ursprünglicher.

------------------------------------------

IHR ETSCH PROFI:

Julia Baierl
T:+43 (0)732 2080-4520

IMPRESSIONEN