Reisefinder

Wohin möchten Sie reisen?

Anzeige: 1 - 5 von 39.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

 

Armin Schack unterwegs am: Donau Radweg

Freitag, 07-09-18 13:58

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir waren mit der MS Wolga vom 28.08. - 04.09.2018 von Passau bis geplant Budapest (aufgrund des geringen Wasserstandes nur bis Bratislava)unterwegs. Der Fahrradguide Heribert war sehr erfrischend und super kompetent. Die Routen mit dem Rad waren ausgezeichnet zu fahren, auch ohne E-Antrieb. Die ukrainische Crew war sehr freundlich und hilfsbereit. Das Essen war immer super, auch die Weine und das Bier. Das Preis-Leistungsverhältnis war super gut. Man kann natürlich für diesen Preis kein 5 Sterne Kreuzfahrtschiff erwarten.
Die Gäste waren von Zehn Jahren bis Ende Achzig Jahren. Die Leih-Fahrräder waren super.
Wir können diesen Reiseanbieter und die Reise nur weiter empfehlen.

 

Kommentar:

Vielen Dank für Ihre postitive Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass Sie mit der Radkreuzfahrt der MS Wolga zufrieden waren

 

Susanne Zysko unterwegs am: Donau Radweg

Freitag, 07-09-18 11:04

Zurück von unserem ersten Radurlaub mit Donautouristik. Es hat ALLES super geklappt und wir sind immer noch begeistert. 436 km liegen hinter uns und 2019 Radurlaub wird geplant, natürlich wieder mit Donautouristik.
Vielen Dank für die gute Organisation.

 

Kommentar:

Vielen Dank für die netten Worte und wir freuen uns auf das kommende Radurlaubsjahr mit Ihnen!

 

Volker Hagen unterwegs am: Donau Radweg

Donnerstag, 26-07-18 09:00

Sehr geehrte Damen und Herren,
nachdem wir gestern die bei Ihnen gebuchte Radtour Passau-Wien mit vollster Zufriedenheit beendet haben, gibt uns dies den Anlass ihnen ein dickes Lob auszusprechen. Es war alles perfekt organisiert und die Hotels bestens ausgestattet.

Dies war die zweite Radtour mit Donau-Touristik und es werden weitere folgen. Wir können Sie nur weiterempfehlen.
Mit Besten Grüßen Volker Hangen

 

Thorsten Röhling unterwegs am: Donau Radweg

Sonntag, 22-07-18 16:37

Moin Moin,
haben gerade mit der MS Wolga den Donauradweg abgefahren...
Super Organisation, sehr nettes Personal dafür möchten wir uns bedanken. Unsere besondere Anerkennung für seinen beherzten Einsatz an den Fahrradguide.

 

Hermann Bernsteiner unterwegs am: Budapest-Belgrad

Freitag, 20-07-18 13:30

Donauradweg "Budapest-Belgrad" 9-16. Juni 2018

Die Reise war vom Büro „Donau-Touristik“ wieder bestens geplant und durchgeführt – alle Unterlagen sind zeitgerecht eingetroffen. Und alles hat geklappt. Besonderer Dank an meine Ansprechpartnerin, Frau Daniela Brandstetter (immer sehr höflich und kompetent, nimmt sich Zeit für alle großen und kleinen Anliegen).

Auch das ausgezeichnete Equipment verdient eine besondere Erwähnung:
neue 21-Gang Räder, neue E-Bikes, neue Satteltaschen – vielen Dank dafür.

Auch die Unterkünfte waren bestens ausgewählt: immer gute Lage entlang des Radweges, bester Zimmerstandard, Halbpension ebenfalls ok.

Auch für den inkludierten Bustransport (Wien-Budapest und Belgrad-Wien) ein DANKE.

Danke, dass ein auf vielen Gebieten so kompetenter Guide wie Herr DI Robert Struger für unsere Gruppe bereitgestellt wurde – ohne ihn hätten wir enorme Schwierigkeiten bei der Routenwahl und bei beim täglichen Tagesablauf (Einteilung der einzelnen Tagesetappen, usw,……..) gehabt.

Großartig, dass auch ein Begleitbus mit Herrn Dejan Mitrovic für diese Reise vorgesehen war – erst während der Woche merkten wir so richtig, welch große Hilfe Dejan für unsere gesamte Gruppe war – freundlich, hilfsbereit, stets zur Stelle und zuvorkommend. Auch er war sehr schnell ein Mitglied unserer Gruppe.

Alle Stadtführungen waren sehr interessant und informativ (Geschichte, Kultur, Land und Leute – soweit dies in der knappen Zeit möglich ist); alle Local Guides sprachen ausgezeichnet deutsch. Für die beiden Französinnen haben Herr Robert Struger und Herr Jörg-Dieter Kölbl die Führungen ins „Englische“ übersetetzt.

Aus unserer Sicht haben wir unserem GUIDE ROBERT sehr zu danken:
- Er hat uns in Budapest herzlich empfangen, die wesentlichsten Dinge – vor allem für alle TeilnehmerInnen verständlich - für die bevorstehende Radfahrt beim ersten Zusammentreffen im Hotel Lions Garden Budapest erklärt.
- Jeweils am Abend hat er uns bereits die nächste Tagesroute dargestellt sowie auf Besonderheiten oder Schwierigkeiten hingewiesen.
- Nach einem ersten Kennenlernen am 10. Juni (Budapest [Stadtrundfahrt] – Rackeve) haben ein für unsere gesamte Gruppe optimales Radler-Tempo gefunden.
- Während einer Tagesetappe ist er auf individuelle Wünsche (kurze oder längere Pausen, usw.) stets eingegangen. Zusätzlich hat er die vor uns liegenden einzelnen Streckenabschnitte auch bez. Beschaffenheit und voraussichtlicher Fahrtzeit immer wieder exakt beschrieben.
- Es ist ihm auch gelungen, aus vielen Individualisten im Laufe der Woche eine „gemeinsame Gruppe“ zu formen.
- Er war den ganzen Tag über in unserer Mitte und wir haben uns mit ihm sehr wohl gefühlt. Er hat sich um jeden Wunsch angenommen, er war stets hilfsbereit und immer sehr zuvorkommend. Nach dem gemeinsamen Abendessen gab es meist sehr angeregte und interessante Gespräche.
- Und eine Besonderheit: Es hat in dieser Woche niemals Spannungen gegeben / wir waren immer sehr frohgemut und freudig unterwegs / fast möchte ich sagen: bei extremer Hitze, Regen, Rücken- und Gegenwind sind wir ROBERT immer gerne gefolgt.
- Er hat unterwegs während kleiner Pausen auch immer wieder kurze und interessante Erklärungen zu Bereichen wie Geschichte, Geographie, Fauna, Flora, Brauchtum u.v.a.m. abgegeben.
- Er hat es durch seinen Charme auch verstanden, die beiden Französinnen sowie den Herrn Klaus aus Berlin sofort in unsere Gruppe zu integrieren.
- Die 3 Mitradler aus Oberösterreich (Ehepaar Zauner und DI J-Dieter Kölbl) sind ebenfalls reizende Menschen, mit denen wir uns sehr gut verstanden haben.
- Abschließend möchte sagen: Jede „Donau-Touristik-Gruppe“ kann sich glücklich schätzen, die von Robert angeführt wird.

Unser Dank gilt natürlich auch unserem ausgezeichneten Chauffeuer, Herrn Dejan Mitrovic:
- Höflich, freundlich, zuvorkommend, …
- Er half auch sehr kompetent bei Wünschen bez. Rad-Adjustierungen.
- Wenn er vor uns im Hotel eintraf, fanden wir die einzelnen Gepäcksstücke bereits im Zimmer.
- Und es war bei heiklen Situationen optimal, dass er ein BOSNIER ist.
Damit konnte er unserer Gruppe am 15. Juni entscheidend helfen, als ein Polizist nach einer Mautstelle unseren Wagen anhielt und merkte, dass in der hinteren Reihe nicht alle Passagiere angeschnallt waren. In langwierigen Gesprächen konnte er die „Strafe“ für uns entscheidend minimieren.

Es war eine wunderschöne Reise, die wir alle in guter Erinnerung behalten werden. Es gibt von einigen Teilnehmern [vor allem auch von den beiden Französinnen] den Wunsch, im Jahr 2019 mit dem Fahrrad weiter von BELGRAD mindestens bis zum „EISERNEN TOR“ zu fahren. Vielleicht könnte ROBERT wieder als Guide fungieren.

In der Hoffnung, keine Fehlbitte getan zu haben verbleibe ich mit freundlichen Grüßen für die „Buckel-Biker-Boys“ [Johann, Markus, Karl, Rudolf und Hermann]

Ihr Hermann Bernsteiner